die Personen

Der Name ‚3d-sign‘ [Ori: di‘ zain]
entstand am 22.01.1993; also zu einer Zeit, als Begriffe wie ‚3D‘ und ‚Design‘ im Sprachgebrauch des Internets noch weitgehend unverbraucht und wertig erschienen.

Über zwanzig Jahre später wirken viele ‚Mode‘-Begriffe dieser Zeit abgenutzt oder haben eine Wandlung ihrer Bedeutung erfahren:
Mit dem Prädikat ‚3D‘ schmücken sich mittlerweile Preisangebote im Lebensmittel-Discounter, mit dem Wort ‚Design‘ assoziieren viele Menschen schnellebige Verbrauchsgüter die weniger durch ihren Gebrauchsnutzen als durch ihre bunte Erscheinung auffallen…

Dennoch präsentieren wir uns weiterhin bewusst unter dem Namen ‚3d-sign‘, denn gerade in einer Zeit, wo Superlative in Markenbezeichnungen zum Ramsch-Artikel geworden sind, darf ein kurzer, aussagekräftiger Name wie ‚3d-sign‘ wieder zum Programm werden:

‚3d-sign‘
beschreibt in prägnanter Form die Eckpunkte unserer Arbeit.
Wir setzten Zeichen – sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne.
Vom Punkt („.“), der eindimensionalen Idealform des „Zeichens“
bis hin zur dreidimensionalen Produktform.
Vom Flyer bis zur Videoproduktion.